PHYSIO

Die Physiotherapie richtet sich an verunfallte Patientinnen und Menschen mit akuten oder chronischen Erkrankungen, Menschen mit Behinderungen sowie an Gesunde.
Die Therapie ist auf die Behebung von körperlichen Funktionsstörungen ausgerichtet, und versucht dadurch die Lebensqualität der Patienten zu steigern. Die physiotherapeutischen Leistungen werden von der Krankenkasse oder der Unfallversicherung vergütet. Es besteht aber auch die Möglichkeit die Leistungen selbst zu bezahlen.
Beim ersten Treffen werden ihnen von ihrer Therapeutin Fragen bezüglich ihrer Hauptproblematik gestellt, anschliessend werden sie mit spezifischen Tests und Messungen untersucht.
Durch diese Befunderhebung kann die Therapeutin eine physiotherapeutische Diagnose erstellen, welche die Therapieziele und Ablauf der Behandlung definiert. Danach erfolgen die Behandlungen, die meistens aus 9 Sitzungen inklusive Befundaufnahme bestehen. Während der Behandlung werden fortlaufend die Fortschritte überprüft, und am Ende der 9 Sitzungen wird gemeinsam mit dem Patienten besprochen, ob die Ziele erreicht worden sind, oder ob die Therapie noch weitergeführt werden soll.